· 

Kissenhülle mit Hotelverschluss nähen

 

Eine Kissenhülle mit Hotelverschluss ist schnell genäht und eignet sich somit auch perfekt für Nähanfänger. Trotzdem fragte ich mich:

 

Lohnt es sich eine Kissenhüllen zu nähen?

 

Immerhin gibt es die in den meisten Einrichtungs -und Dekorationsgeschäften für kleines Geld zu kaufen? Ich finde definitv ja! Denn das spart Geld (ja tatsächlich!), macht Spaß und du kannst die Maße ganz indiviudell auf dein Kissen anpassen*. Und da ich die Kissenhüllen gerne mit einem Plott verziere und verschenke, rundet es das ganze meiner Meinung nach ab, wenn dann die Kissenhülle eben auch noch selbst genäht ist.

 

Konnte ich dich überzeugen? Dann gibts jetzt die passende Anleitung.

Das Material

Du benötigst lediglich deine Nähmaschine und Stoff. Als Stoff eignen sich vor allem undehnbare Stoffe. Dehnbare Stoffe gehen zwar auch, allerdings zeichnet sich hier schnell mal die Kissenfüllung durch. Das kann dann ein bisschen so aussehen wie Cellulites.

 

Da mit einem Kissen auch gekuschelt wird, empfehle ich dir ein natürliches Material wie Baumwolle. Vielleicht hast du sogar noch alte Bettwäsche zuhause die auf ein Upcycling wartet? :)

Der Zuschnitt

 

Da die Kissenhülle lediglich aus einem Rechteck besteht, ist der Zuschnitt denkbar einfach. Die Formel lautet:

 

Deine Breite +  3cm

Deine Höhe x 2,5 + 3cm

 

Ich habe hier schonmal ein paar gängie Größen für dich ausgerechnet:

 

Deine Maße Zuschnitt Breite Zuschnitt Höhe

30 x 30 cm

 33 cm 78 cm

40 x 40 cm

 43cm 103 cm

50 x 50 cm

 53 cm 128 cm

Wenn du mit leichter Baumwoll-Webware arbeitest, kannst du dir die entsprechenden Längen ausmessen, anschneiden und dann einfach reißen. Klingt vielleicht brutal, aber vertau mir, du würdest es mit der Schere nicht gerader hinbekommen.

Bei dehnabren Stoffen wie Jersey, rate ich allerdings davon dringend ab!

Nähen

Als Erstes solltest du alle Kanten versäubern. Ich verwende dafür die Overlock, dies ist aber auch mit der Nähmaschine und einem Zick-Zack-Stich möglich.

 

Die Kante wird doppelt eingeschlagen
Die Kante wird doppelt eingeschlagen

 

Nun schnappst du dir eine der beiden kurzen Kanten und schlägst sie doppelt um, so das die Versäuberungsnaht nicht mehr zu sehen ist. An dieser Stelle wäre es hilfreich die Kante einmal zu bügeln, es geht aber auch ohne.

Nähe mit einem Geradstich einmal entlang der Kante.

Das Ganze machst du dann auch mit der anderen kurzen Kante.

 

 

Lege den Stoff nun mit der schönen Seite nach oben ausgebreitet vor dich hin. Nimm dir zuerst die linke Kante und lege sie auf den Stoff.

Dann legst du die rechte Kante auf den Stoff, sodass sich beiden Kanten um einige Zentimeter überlappen.

Nimm dir dein Maßband zuhilfe und lege den Stoff so zurecht, dass es deiner Breite entspricht. 

Nähe mit einem Geradstich einmal entlang beider Seiten. Hier im Bild habe ich sie dir einmal mit einem grünen Strich markiert.

 

 


Jetzt nur noch wenden und schon bist du fertig!

 

*Zum Abschluss nochmal eine kleine Erinnerung an mich selbst: Liebe Larissa, wenn du das nächste mal Kissenhüllen nähst, miss doch bitte vorher einmal wie groß deine Kissen sind und schätz nicht nur. Wenn du sie in der passenden Größe nähst, klappt es vielleicht auch mit schönen Fotos ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0